Fördermittel und Zuschüsse

Betriebsberatung “Corona”

Der Beratungszuschuß für Unternehmen, die vom Coronavirus betroffen sind, erlaubt uns eine Zusammenarbeit, die Ihr Unternehmen im Corona Knockdown stabilisieren kann. Diese Beratung wird überwiegend durch Dr. Georg Krieger durchgeführt, der für diese Art der Beratung zugelassen ist, umfassende Konsolidierungserfahrung seit 1998 besitzt und sich als kollegialer Unternehmer versteht.

In der Zusammenarbeit werden wir drei Bereiche vordringlich und sofort fokussieren. Wahrscheinlich werden wir dabei auch Ihren Steuerberater einbinden:

Auswege aus der Corona Krise: Lassen Sie sich durch Betriebsberatung unterstützen.

1. Ausschöpfung der Corona Soforthilfen: Zuschüsse, Stundungen, Kredite, Personalkosten

Diese Möglichkeiten müssen wir für Ihre Zulassung und Eignung für Ihr Unternehmen prüfen. Wichtig dabei ist die Sicherstellung der nachhaltigen Betriebsfähigkeit. Kredite müssen langfristig bedient werden, wichtige Mitarbeiter dürfen nicht verloren gehen. Die Zuschüsse müssen auch einer etwaigen späteren Subventionsprüfung standhalten.

2. Planung und Sicherstellung der Liquidität im Krisenfall

Nur mit einer unfrisierten Liquiditätsplanung können wir den wirklichen Kapitalbedarf feststellen. Die Banken haben Möglichkeiten bekommen, vom Corona Knockdown betroffene Unternehmen zu finanzieren. Ob Ihre Hausbank tatsächlich dazu bereit ist, welche Alternativen noch möglich sind, müssen wir prüfen

3. Konsolidierung der betrieblichen Wertschöpfungskette

Die aktuelle Situation und deren mittelfristige wirtschaftliche Folgen sind für die meisten Unternehmen schwer abschätzbar. Jedes Unternehmen muss diese Situation nutzen, die betrieblichen Abläufe zu straffen und den Istzustand kritisch prüfen: Von der Beschaffung und Produktion bis zum Vertrieb und der Auslieferung. Jede Krise kann ein produktiver Zustand sein, man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen (Max Frisch).

Auszug aus der geänderten Richtlinie

Das Corona-Virus hat für immer mehr kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Freiberufler drastische, teilweise arbeitspIatz- oder existenzbedrohende Auswirkungen. Waren zunächst insbesondere die Branchen Tourismus, Eventmanager, Messeveranstalter und Messebauer sowie der gesamte Gastronomiebereich betroffen, werden jetzt auch zunehmend Handwerksunternehmen und Dienstleister mit Auftragsstornierungen und -rückgängen konfrontiert. Diese KMU benötigen eine schnelle, unbürokratische Unterstützung in den sich stellenden betriebswirtschaftlichen Fragen durch professionelle Berater.

Mehr Informationen zu dem Zuschuss finden Sie in der Rahmenrichtlinie im Bundesanzeiger AT 02.04.2020 B5BAnz AT 02.04.2020 B5.

Kontakt

Bitte setzen Sie sich mit mir persönlich in Verbindung: krieger@kriegerkollegen.de und 0911 241727.